Ausgleiche schaffen

 

Einen Ausgleich für meinen jagdlich ambitionierten Hund schaffen ist eine wichtige Säule im Training.

Aus dem vorherigen Blockbeitrag haben wir gelernt, wie wir das Jagdverhalten in richtige Bahnen lenken können, aber auch, dass wir nicht jedes Kettenglied der Jagdverhaltenskette zulassen können.

Und auch, wenn wir so gut es geht Kompromisse eingehen, sodass unser Hund in einem gewissen Rahmen sein Jagdverhalten ausleben darf, so können wir seine Bedürfnisse nicht vollkommen befriedigen.

Schaffe ich meinem Hund keinen Ausgleich, woran er seine Bedürfnisse ausleben kann, so steigt der Stress und der Frust in ihm. Dies kann wiederum zu gesteigertem Jagdverhalten oder anderem Fehlverhalten führen.

 

Es ist also ein wichtiger Baustein in unserem Jagdkontrolltraining, eine Beschäftigung zu finden, die die Bedürfnisse des Hundes befriedigt.

Unsere letzten Beiträge

Auf den Wegen bleiben

Sollte sich mein Hund auf den Spaziergängen auf dem Weg aufhalten?   In diesem Podcast erklärt dir Sara warum es wichtig ist das der Hund

Weiterlesen »

Dummy Training

Auf geht‘s ins Dummy Training! Fragen über Fragen…. Was ist Dummyarbeit eigentlich genau? Gibt es Anforderung an mich und/oder an meinen Hund? Welche Ausrüstung brauche

Weiterlesen »